Sie sind hier: Aktuelles
Mittwoch, 21. Mai 08 um 07:03 |

Fahrzeugsegnung

Ein neues, markantes Gesicht wird in diesen Tagen das Straßenbild von Windeck und Eitorf bereichern.

Ein neues, markantes Gesicht wird in diesen Tagen das Straßenbild von Windeck und Eitorf bereichern. Der DRK Ortsverein Windeck e.V. hat diese Woche einen neuen Rettungswagen in Empfang genommen. Gestern abend wurde das Fahrzeug vom Typ VW Crafter in einer ökumenischen Zeremonie von den Pfarrern Dietmar Maurer, Ev. Kirche Dattenfeld, und Anton Lodziana, Kath. Kirche Rosbach im Beisein von Bürgermeister Funke und zahlreichen Mitgliedern des DRK eingesegnet. Das neue Fahrzeug ersetzt den alten RTW3 Mercedes Sprinter, der seit 2004 seinen Dienst verrichtete und mit über 320.000 gefahrenen Kilometern nun in's »zweite Glied« rückt. Das bedeutet, dass er nach einer Generalüberholung weiterhin als Ersatzfahrzeug und im Katastrophenschutz seinen Dienst auf der Windecker Wache verrichten wird und wiederum ein noch älteres Fahrzeug ersetzt, dessen Betrieb nicht mehr wirtschaftlich ist.

Das neue Fahrzeug wird als Kombinationsfahrzeug Krankentransporte für Windeck und Eitorf, aber auch als Unterstützung des kreiseigenen RTW 1 Rettungseinsätze in Windeck fahren. Es wurde nach neusten Richtlinien von erfahrenen Rettungsdienstmitarbeitern des DRK-Kreisverbandes Rhein-Sieg konzipiert.

In einer Ansprache betonte Bürgermeister Funke die Wichtigkeit eines gut ausgerüsteten Rettungsdienstes für eine ländliche Gemeinde wie Windeck. Gerade hier spielt die Zeit zwischen Eingehen eines Notrufes und Eintreffen des Rettungswagens am Einsatzort innerhalb der gesetzlich vorgebenen Frist eine große Rolle, denn nicht selten geht es um Menschenleben.